Große Straße 34, 24937 Flensburg  |  Tel. 0461-2 96 01  |  Fax 0461-1 34 62

»

Aktuell

CvO-Tipps

    Romane

    Mord&Totschlag

    Politik

    Kinder&Jugend

Bestellung

Veranstaltungen

Links

Über uns

Impressum/AGB

Datenschutz

Herzlich Willkommen auf unseren Seiten.

 

Hier stellen wir Ihnen laufend unsere neuesten Lieblinge vor und informieren Sie über unsere regelmäßigen Veranstaltungen.

 

Aber natürlich können Sie hier auch nach Ihren Wunschtiteln suchen und sie bestellen.

Haben Sie Anregungen, Kritik, wollen auch mal ein Lob loswerden? Wir hören Ihnen gerne zu:

info@cvo-buchladen.de

 

Kommende Veranstaltungen

 

Jeweils Dienstag um 19:30 in der Ossietzky-Buchhandlung


Lesung aus »From Democracy to Freedom«

am 16. Oktober

 

»Flamme sein«

Robert M. Zoske

am 23. Oktober


 

 


 

 

 

 

 

 

Lesung – Buchvorstellung in Kooperation mit dem "Volksbad"

Thorsten Nagelschmidt – Der Abfall der Herzen

"Wann hast du eigentlich aufgehört, mich zu hassen?"
"Als du mir den Brief geschrieben hast."
"Was für einen Brief?"
Und er beginnt sich zu fragen, was er sonst noch vergessen hat von diesem Sommer 1999. 

Thorsten Nagelschmidt hat einen Roman über Liebe, Freundschaft und Verrat geschrieben. Über einen letzten großen Sommer und die Spurensuche 16 Jahre später. Als Nagel war er Sänger, Texter und Gitarrist der Band "Muff Potter". Hier lässt er uns die Leichtigkeit und Schwere des Erwachsen-Werdens spielerisch und nachdenklich neu erleben. Darüberhinaus erzählt er von der Faszination des Erinnerns.

Thorsten Nagelschmidt kommt am

Mittwoch, den 12. September um 19:30 Uhr zu uns nach Flensburg – in Kooperation mit dem Kulturzentrum Volkbad veranstaltet unsere Buchhandlung diese Buchvorstellung

Ort: Volksbad, Schiffbrücke 67

 

 

–>Besprechung

       
   

Unsere Sommertipps!

 

 
 

 

 

 

Jesmyn Ward

Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt 

Die am Mississippi 1977 geborene afroamerikanische Autorin Jesmyn Ward wurde bereits für ihren ersten Roman "Vor dem Sturm" (siehe unsere Besprechung) mit dem renommierten "National Book Award" ausgezeichnet. Für ihren jetzt auf Deutsch veröffentlichten zweiten Roman bekam sie ihn als erste Frau ein zweites Mal !
Was für eine bewegende Geschichte! Poetisches und Mystisches, brutales Elend und unbändige Hoffnung auf Glück, Geister und Magie, Archaisches und Gegenwärtiges, Leben und Tod – sie liegen in Jesmyn Wards Roman „Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt!“ ganz nah beieinander. Ein Roman, der bewegt, ohne kitschig zu sein - und der allen Widrigkeiten zum Trotz das Leben feiert.

 

 

–>Besprechung

 

 


Matt Ruff

Lovecraft Country

Matt Ruff erzählt mit Phantasie und teuflischem Humor die wahnwitzigen Abenteuer einer schwarzen Familie in den USA des Jahres 1954. Trotz eines schwierigen Themas ist es Kultautor Matt Ruff gelungen, ein höchst unterhaltsames Buch zu schreiben. 


 

–>Besprechung

 

 

 

 

 

 

 

Peter Nichols

Die Sommer mit Lulu

Eine abwechslungsreicher Familienroman vor interessanter Kulisse mit einer leichten, unaufgeregten Spannung bis zum Schluß. 

 

 

–>Besprechung

 

 

 

 

 

 

Jessie Burton

Das Geheimnis der Muse

Jessie Burton schafft es, mit ihrem Schreibstil einen atmosphärisch dichten und spannenden Roman zu schreiben. 

 

 

–>Besprechung

 

 

 

 

 

Nina Lykke

Aufruhr in mittleren Jahren

In Ingrid brodelt es gewaltig. 25 Jahre hat sie alles gegeben, für ihre Familie, als Lehrerin, immer erreichbar und bereit zu helfen. Aber nun, Anfang fünfzig reicht es ihr. „Aufruhr in mittleren Jahren“ ist kein klassischer Beziehungsroman. Die Geschichte zeigt vielmehr auf, was geschieht, wenn die Kommunikation nicht mehr da ist und jeder in seine eigene Welt flüchtet. Schön, direkt und unverblümt …

 

 

–>Besprechung

 

 

 

 

Verena Carl

Die Lichter unter uns

Verena Carl beschreibt in ihrem Roman "Die Lichter unter uns" das Leben eines Ehepaares, das sich selber aus den Augen verloren hat und in eine jeweils eigene Scheinwelt geflohen ist. Die Gemeinsamkeiten sind rar geworden …

Ein gut zu lesender nachdenklicher Roman. 

 

 

–>Besprechung

 

 

 

 

Lynne Sharon Schwartz

Alles bleibt in der Familie

„Alles bleibt in der Familie“, ein vergnüglicher, aber nie oberflächlicher New-York-Roman: Wir befinden uns in der Upper West Side in New York, in einem riesigen Haus, in dem die ganze Familie untergebracht ist, ein ironischer, manchmal ein wenig sarkastischer, aber doch auch sommerleichter Roman. Nie wirkt er überkandidelt, ist gleichsam geerdet, nicht zuletzt durch Matriarchin Bea. Hervorragend!  

 

 

–>Besprechung

 

 

 

 

 

Und für die Jüngeren:

Mareike Krügel

Zelten mit Meerschwein

Für Anton, fast neun, stehen die Sommerferien vor der Tür und er freut sich auf den Urlaub mit seinem Vater ... - nur der hat dann plötzlich doch keine Zeit. Und er lernt mit seiner Mutter das "wilde Camping" kennen. Eine zarte und humorvolle Sommergeschichte - und auch ganz schön abenteuerlich …

 

 

–>Besprechung


   

 

weitere Veranstaltungen:

 

Dienstag, 16. Oktober, 19:30 Uhr, "Ossietzky-Buchhandlung": 
»From Freedom to Democracy«
Lesung aus »From Democracy to Freedom« von CrimethInc., dass von der Black Mosquito Crew, Flensburg, 2018 ins deutsche übersetzt wurde und im Unrast Verlag erschienen ist.

 

Dienstag, 23. Oktober, 19:30 Uhr, "Ossietzky-Buchhandlung": 
"Flamme sein!" – Robert M. Zoske - Dr. phil., evangelischer Theologe, Hamburg - zeichnet auf der Grundlage von bisher unbekannten Dokumenten ein neues, faszinierendes Bild von einem jungen Mann, ohne den es hätte die Weiße Rose nicht gegeben hätte.

 
       
   

nach oben