Große Straße 34, 24937 Flensburg  |  Tel. 0461-2 96 01  |  Fax 0461-1 34 62

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell

CvO-Tipps

Bestellung

Veranstaltungen

Links

Über uns

Impressum/AGB

Veranstaltungsarchiv von 2009

 

Hier können Sie und auch wir nochmal in den zurückliegenden Veranstaltungen blättern, lesen, wühlen und schwärmen.

Damals war es immer am schönsten …

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen:

Veranstaltungen

 

 

 

 

 

 

 

»

 

   Archiv 2015

 

   Archiv 2014

 

   Archiv 2013

 

   Archiv 2012

 

   Archiv 2011

 

   Archiv 2010

 

   Archiv 2009

 

   Archiv 2008

 

   Archiv 2007

S.F. Ahrens liest: "Septemberkarst"

Gedichte


Der Autor S.F. Ahrens präsentiert seinen zweiten Gedichtband: "Septemberkarst".
Seine sensible, sprachmächtige Dichtung, deren Ausdruck an den deutschen Expressionismus erinnert, stellt Fragen zum Tiefenverhältnis von Mensch, Natur und Gesellschaft im 21. Jahrhundert.
Die Lyrik des Autors öffnet Fenster hinaus.
Sie ist
     Abseits des großen Lärms
     in geduldiges Musizieren
    Unverbrauchter Töne

Wer mag, der höre!

S.F. Ahrens, geb. 1969, lebt in Karlsruhe.
Aufgewachsen an der schleswig-holsteinischen Westküste, kehrt der Autor regelmäßig aus dem Badischen an die Nordsee zurück. Das Wattenmeer mit seinen Inseln, Halligen und Gezeiten inspiriert seine literarische Arbeit ebenso wie die Oberrheinregion und der Schwarzwald.
2003 gab S.F. Ahrens einen Gedichtband "Alles dreht... " heraus, 2004 folgte "Fragen!"
"Worte im Gehen", seine erste Verlagsveröffentlichung, erschien 2011 im Derk Janßen Verlag.

Lyrik erfährt derzeit eine Renaissance. Eine Stimme in diesem Aufbruch ist die von S.F. Ahrens, der im letzten Jahr mit "Worte im Gehen" sein Verlagsdebüt gab.

Eckhard Brauer, Verlagspartner und Lektor, ist anwesend und wird aus der Arbeit eines Lyrik-Verlags berichten.

 


Freitag, den
16. November 2012, um 19.30 Uhr

Ort:
In der Ossietzky-Buchhandlung,
Große Str. 34, Flensburg

 

Eintritt 5,- € (3,- € erm.)

 

   

2012: Die Besten! Die Schönsten!

Günter Strempel stellt vor:

Kinder- und Jugendbücher zum Verlieben – die besten des Jahrgangs 2012!

 

Am Dienstag, 13. November 2012, um 19:30 Uhr stellt Günter Strempel wieder seine besondere Auslese der besten Kinder- und Jugendbücher des Jahrgangs 2012 vor.

Günter Strempel ist selbst Kinder- und Jugendbuch-Autor: Sein "Flensburg, Förde und viel Meer" erfreut sich anhaltender Beliebtheit und in diesem Sommer ist "Hamburg - Der Stadtführer für Kinder: Mit Bildern, Spielen, Rätseln" erschienen.

 

 

Dienstag, den
13. November 2012
um 19.30 Uhr

Ort:
In der Ossietzky-Buchhandlung,
Große Str. 34, Flensburg

 

Eintritt frei

Voranmeldung erbeten

   

Lesung:

Antonia Michaelis liest

Für Jugendliche ab 11 und alle, die Bücher lieben:

"Wenn der Windmann kommt"

Auf den Spuren eines großen Geheimnisses!


Einfallsreich, mysteriös, spannend, dramatisch und rührend schön!
Das Mädchen Pareidolie lebt mit ihrer Mutter abgeschieden mitten im Wald, in einer eigenen Welt. Und sie hat schreckliche Angst vor dem Windmann...Doch als Patrick dem Geheimnis auf dem Grund geht, erscheint Pareidolis zauberhafte Welt in einem anderen Licht.
Ein überraschendes , einfühlsames und märchenhaftes Buch.

Die Autorin Antonia Michaelis wurde 1979 in Kiel geboren . Fünf Jahre später begann sie , ihre Umwelt mit (damals noch unleserlichen) Büchern zu überschwemmen. Seitdem hat sie nicht mehr aufgehört zu schreiben. Heute lebt die Autorin , die inzwischen auch ein Medizinstudium abgeschlossen hat, im Nordosten Deutschlands.

Auskunft und Info : 0461-957 01 20

 


Donnerstag, den
08. November 2012, um 16.30 Uhr

Ort: Im Flietnersaal der Diakonissenanstalt Flensburg

 

Eintritt frei – Spenden erbeten

In Zusammenarbeit mit der Villa Paletti

 

 

Lesung und Gespräch:

Christoph Wackernagel– Der Fluch der Dogon

Kriminalroman

»Aber die Mundwinkel der tausend Jahre alten Maske der Dogon kräuselten sich befriedigt, während aus ihren hohlen Augen geschossene unsichtbare Giftpfeile die Münchner Luxusmeile durchbohrten.«

 

Stefan hat Deutschland schon vor Jahrzehnten den Rücken gekehrt und lebt als Schreiner in Mali, er fühlt sich nahezu heimisch in Bamako unter seinen malischen Freunden. Für einen der reichsten Männer der Stadt eine Küche anzufertigen, scheint ihm ein lukrativer Auftrag, doch dann begegnet er dessen Frau und verliebt sich auf der Stelle – was Folgen hat! Denn Fatoumata ist, wenn auch unfreiwillig, in die Kunstschiebergeschäfte ihres Ehemanns verwickelt.

In München ermittelt Oberstaatsanwalt Dr. Ludwig Höfl wegen der Einfuhr geraubter Kulturgüter aus Afrika und lässt den Galeristen Philipp Laube hochgehen, der eine heilige Maske des malischen Dogon-Volkes für seine Galerie »Dialog der Kulturen« ergattert hatte. Ausgerechnet Fatoumata wird als Vermittlerin eingesetzt ...

Mit ironischer Fabulierlust verbindet Christof Wackernagel Bamako mit München zu einem atmosphärisch dichten Spannungsroman, in dem es um Kunstraub, Geheimnisse, eine BKA-Fahnderin, Wirrnisse der Liebe, Kulturaustausch mit reichlich Missverständnissen geht.

Ein Roman mit viel Lokalkolorit, voller überraschender und dramatischer Wendungen, in dem nichts so ist, wie es scheint, und Flüche von Dogon-Zauberern zuweilen sehr ähnliche Wirkungen haben wie deutsche Gründlichkeit und Bürokratie.

 


Mittwoch, den 05. September 2012, um 19.30 Uhr

Ort:
In der Ossietzky-Buchhandlung,
Große Str. 34, Flensburg

 

Eintritt 6,- € (4,- € erm.)

 

Die Veranstaltung wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Flensburg

   

Buchpräsentation // Lesung mit den beiden HerausgeberInnen Manja Präkels und Markus Liske

Kaltland

 

Die massiven Angriffe auf die Asylbewerberheime in Hoyerswerda
(17.09.1991) und Rostock-Lichtenhagen (16.08.1992) haben sich als
Horrorszenarien eines neuen Rassismus nach der Wende in unser
kollektives Gedächtnis eingebrannt. Die Bilder von jubelnden
Menschenmassen vor brennenden Häusern, untätigen Polizisten und
Würstchenbuden für die Zuschauer gingen um die Welt.

Umso bemerkenswerter ist es, dass in den zahllosen Wende-Romanen, die seither erschienen sind, weder die Opfer eine Stimme erhalten noch
Neonazis oder Skinheads eine Rolle spielen.

Zwanzig Jahre danach spürt Kaltland diesen Ereignissen nach - mit Erzählungen, autobiografischen Geschichten und Originaltönen prominenter Autoren und Künstler:

Alexander Kluge / Volker Braun / Emine S. Özdamar / Andres Veiel / Jakob Hein / Gesine Schmidt / Alexander Osang / Angelika Nguyen / Hermann L. Gremliza / Martin Sonneborn / Schorsch Kamerun / Peter Wawerzinek / Michael Wildenhain / Kerstin Hensel / Jutta Ditfurth / Key Pankonin / Carmen F. Banciu / Carlo Jordan / Andreas Krenzke / Andreas Marneros / Helmut Höge / Freke Over / Wolfram Kempe / Matthias Vernaldi / Uta Pilling / Henryk Gericke / Annett Gröschner / Katrin Heinau / Jan Brokof / Alexander Karschnia / Volker H. Altwasser / Friedrich Ani / Ahne / Bianca Bodau / Thomas Meyer / Jochen Schmidt / Yonas Endrias / Heiko Werning / Roger Willemsen

 

 

Freitag, den
20. Januar 2012
um 19:00


Ort:
Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung


Eintritt frei

Eine Veranstaltung mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Schleswig-Holstein

 

 

nach oben